Besondere Konstellationen am Sternhimmel im 1. Quartal 2002

<– zurück

Besondere Konstellationen am Sternhimmel im 1. Quartal 2002

Sternbilder

Im 1. Quartal kann man am Abendhimmel besonders gut das sogenannte Wintersechseck beobachten. Von Rigel im Orion ausgehend, zu Sirius im Großer Hund, zum Prokyon im kleinen Hund, zu Castor in den Zwillingen, von da zu Capella im Fuhrmann, von dort zu Aldebaran im Stier, und wieder zurück zu Rigel, ergibt ein Sechseck, wenn man die genannten Sterne miteinander durch eine gedachte Linie verbindet.

Planetenlauf

Im Januar stehen die 3 hellen Planeten Mars, Saturn, Jupiter am Abendhimmel. Von Mitte Januar bis 26. Januar. zieht der zunehmende Mond an ihnen vorbei. Ab Mitte Februar wiederholt sich dieser Vorgang. Am 23. Februar um 3h54m MEZ bedeckt der Mond den Planeten Jupiter. Allerdings in einer sehr ungünstigen Position, (5.7° über dem nordwestlichen Horizont – bei Azimut 300°) also kurz vor dem Untergang der Gestirne. Weder der Zeitpunkt, noch die Position des Ereignisses machen es jedoch attraktiv für den interessierten Himmelsbeobachter.

Im März wird der gegenseitige Abstand der Planeten kleiner, während sie sich dem westlichen Horizont nähern. Mitte März passiert der Mond wieder die Gruppe, Mars steht jetzt nur noch ca. 15° über dem Horizont.

Konstellationen von Mond und Planeten, die mit bloßem Auge sichtbar sind

Datum Uhrzeit Distanz Passage (N)ord oder (S)üd Name des

Planeten

18. Jan. 23h18m 5° 16′ N Mars 24. Jan. 16h38m 0° 05′ S Saturn 26. Jan. 19h58m 0° 55′ S Jupiter 17. Feb. 1h04m 5° 04′ N Mars 21. Feb. 1h25m 0° 11′ S Saturn 23. Feb. 3h15m 0°52′ S Jupiter 18. März 1h38m 3°57′ N Mars 20. März 10h49m 0°27′ S Saturn 22. März 12h32m 1°08′ S Jupiter

1 Vollmonddurchmesser entspricht ca. ½° oder 30′ (30 Bogenminuten), es sind also zum Teil erhebliche Abstände. Trotzdem haben wir es hier aufgeführt, nicht zuletzt um die Planeten zu identifizieren. Die Ereignisse am 24. und 26. Jan. , sowie am 21. und 23. Febr. sind dagegen sehenswert. Die Tagesereignisse können mit dem Teleskop beobachtet werden.

Daten aus Ahnerts astronomischem Jahrbuch 2002.

Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond im 1. Quartal 2002

    Mond Sonne 15. Januar Aufgang 8h13m 9h41m   Untergang 16h46m 18h38m 15. Februar Aufgang 7h31m 9h09m   Untergang 17h38m 20h52m 15.März Aufgang 6h34m 7h32m   Untergang 18h25m 19h48m

Alle Zeiten in MEZ für 10° O, 50° N

Ab Sonntag 31. März beginnt wieder die Sommerzeit (MESZ)

Mondphasen

  Januar Februar März Vollmond 28.01. 27.02. 28.03. Neumond 13.01. 12.02. 14.03

Daten aus Kosmos Himmelsjahr 2002 von H.U. Keller

Willy Mahl

<– zurück


Letzte Änderung am 13.12.2001 durch astroman

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.