Die Mars-Opposition 2005

Reiseinfos zum Mars        Was kann man auf Mars sehen        Mars Kenndatendaten


Die Mars-Opposition 2005

Exzentrizität der MarsbahnIn den zeitlichen Abständen von 780 Tagen, das sind 2 Jahre und knapp 2 Monate, ereignet sich eine Mars-Opposition. Da die Marsbahn im Vergleich zu anderen Planeten, wie der Erde z.B., stark elliptisch ist (e = 0,093, zum Vergleich eErde = 0,01675 ), unterscheiden sich die Distanzen der Marsbahn von der Sonne in ihren Extremlagen deutlich. So ist die kleinste Entfernung, auch Perihel genannt, 206,7 Mio km, und die größte, auch Aphel genannt, 249,2 Mio km.

Da die Februar-Oppositionen im Bereich des Aphel stattfinden, ist das in den Teleskopen sichtbare Marsscheibchen infolge der großen Distanz vergleichsweise klein. In den August-Oppositionen hingegen groß, da sie im Bereich des Perihels stattfinden. Die Veränderung des scheinbaren Marsdurchmessers, in Bogensekunden über der Zeitachse, siehe folgende Skizze:

Durchmesser des Marsscheibchens von der Erde aus gesehen

Die November Opposition in 2005 erreicht immerhin noch 20″ entsprechend einer Distanz von 69,4 Mio km , gegenüber der extrem nahen Opposition von 2003 mit 24″ Durchmesser, entsprechend einer Distanz von 55,8 Mio km. Dem gegenüber steht jedoch ein sehr wichtiges Merkmal der diesjährigen Opposition 2005, das ist die Position von Mars am Nachthimmel. Für den Bewohner Mitteleuropas um den Breitengrad 50° N sind die Beobachtungsbedingungen im November 2005 jedoch erheblich günstiger als 2003. Damals hat Mars in einer Höhe von knapp 26 ° über dem Horizont kulminiert. 2005 erreicht er jedoch eine Höhe von ca. 57° über dem Horizont (auf 48.8° nördl. Breite). Gute Wetterkonditionen vorausgesetzt, werden die Beobachter und Photographen bessere Bedingungen haben als bei der Jahrtausend-Opposition von 2003.

Marsoppositionen

Aufgrund der beschriebenen Unterschiede von Erd- und Marsbahn, ist der Zeitpunkt von Oppositon und geringster Entfernung nicht derselbe. Am 30. Oktober 2005 steht Mars mit 69,4 Mio. km Abstand in Erdnähe. Die genaue Oppositionsstellung ist 1 Woche später am 7. November. Mit -2,3m Oppositionshelligkeit ist er wesentlich heller als Saturn, der am Tag der Opposition auch am Himmel steht, allerdings ist seine Helligkeit mit 0,2m nicht vergleichbar mit der des Mars. Jupiter erreicht in seiner Oppositionsstellung -2,4m.

Mars erreicht also an diesem Datum sogar den zweithellsten Planeten am Nachthimmel, nach der Venus. Bei dieser Helligkeit und Position von Mars sind auf dem 20″ großen Scheibchen mit einem größeren Teleskop (mind. 12 cm Öffnung) auch Oberflächendetails zu erkennen. Am deutlichsten ist wohl die Südpolarkappe zu sehen. Am 16. August hat übrigens für die Mars- Nordhalbkugel der Winter begonnen.

Mars mit WebcamDas Bild links ist eine unbearbeitete Webcam-Aufnahme des Autors in Chile von der August 2003 Oposition, die etwa dem Bild in einem Okular eines größeren Teleskops mit einer Vergrößerung >150 entspricht.

Die beobachtete Oberflächenstruktur ändert sich allerdings relativ schnell, da die Rotation des Planeten Mars etwa der Erddrehung entspricht. Im Kosmos Himmelsjahr 2005 wird für die Beobachtung, zur Wahrnehmung von Einzelheiten folgende Ausrüstung empfohlen: Refraktor mit mind. 10 cm freier Öffnung, Vergrößerung nicht unter 150 fach. Bei Spiegelteleskopen (Reflektoren) mindestens 20cm Öffnung.

Willy Mahl


Letzte Änderung am 03.10.2005 durch astroman

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.