Der Sternenhimmel 2006 im Überblick

<– zurück

Der Sternenhimmel 2006 im Überblick

1.) Allgemein

Das Jahr 2006 hat 365 Tage

Beginn der Jahreszeiten:

  • Frühling : 20. März
  • Sommer : 21. Juni
  • Herbst : 23. September
  • Winter : 22. Dezember

Die Sommerzeit gilt vom 26. März bis 29. Oktober 2006.

2.) Finsternisse

2006 ereignen sich 4 Finsternisse und ein Merkurtransit.

  • 2 Mondfinsternisse: Am 14./15. März (Halbschattenfinsternis) und am 7. September (partielle Mondfinsternis). Beide Ereignisse sind von uns aus beobachtbar.
  • 2 Sonnenfinsternisse: Die totale Sonnenfinsternis am 29. März ist von uns aus nur in ihrer partiellen Phase am Vormittag zu sehen. Die ringförmige Sonnenfinsternis am 22. September ist von uns aus nicht beobachtbar.
  • Auch der Merkurtransit am 8. November ist von Mitteleuropa aus nicht zu sehen.

3.) Die Planeten

Merkur steht Ende Februar / Anfang März am Abendhimmel.

Bis Mitte April beherrschen die Planeten Saturn und Mars den Abendhimmel. (Saturn steht am 28.1.06 in Opposition zur Sonne.)

Dann taucht Jupiter nach 21 Uhr am Osthorizont auf.

Anfang Juni passiert Saturn in weniger als 1 Vollmondbreite die Plejaden.

Am 15. Juni steht Mars mitten im Sternhaufen der Plejaden, Saturn in einer Entfernung von weniger als 3 Vollmondbreiten von Mars.

Merkur kann man jetzt wieder als Abendstern am Westhorizont beobachten.

Im Juli nähern sich Saturn und Mars dem Westhorizont, also ihrem Untergang am Abendhimmel.

Ende August folgt ihnen Jupiter und steht jetzt nur noch knapp über dem Horizont.

Jupiter steht Anfang Mai in Opposition zur Sonne und ist somit die ganze Nacht sichtbar.

Ende September zieht er sich vom Abendhimmel zurück..

Für den Beobachter mit bloßem Auge ist der Rest des Jahres ohne Planeten am Abendhimmel.

Jetzt stehen nur noch Uranus Neptun und Pluto am Himmel, also Planeten die man nur noch durch das Teleskop in nicht sehr beeindruckender Gestalt, (wenn man den Ringplaneten als Maßstab nimmt), wahrnehmen kann.

Pluto sieht im Teleskop so aus wie ein Stern 14. Größe.

4.) Besondere Konstellationen von Mond und Planeten.

Januar Mond bei Mars am 8.1.; bei Saturn am 15.1. Februar Mond bei Mars am 5.2.; bei Saturn am 11. 2.; (am 24 .2. Merkur in größter östl. Elongation ) März Mond bei Mars am 6.3.; Mond bei Mars am 10.3. April Mond bei Mars am 3.4.; Mond bei Mars am 7.4. Mai Mond bei Mars am 2.5.; Mond bei Mars am 4.5.; Mond am 31.5 bei Mars und Saturn Juni Mond bei Jupiter am 8. 6.; Mars bei Saturn am 18.6.; am 28.6. Mond bei Saturn und Mars Juli Mond bei Jupiter am 6.7.; Mond bei Mars am 27.7. August Mond bei Jupiter am 30.8.

5.) Die stärksten Meteorströme des Jahres

Neben vielen schwachen Strömen des Jahres, sind folgende herausragend:

Monat Meteorstrom April Lyriden Juli Aquariden August Perseiden Oktober Draconiden und Orioniden November Leoniden Dezember Geminiden und Ursiden

6.) Die Mondphasen im Jahr 2006

Neumond Vollmond 29. 01 14. 01. 28.02. 13. 02. 29.03. 15.03. 27.04. 13.04. 27.05. 13.05. 25.06. 11.06 25.07. 11.07. 23.08. 09.08. 22.09. 07.09. 22.10. 07.10. 20.11. 05.11. 20.12. 05.12.

Zeit- und Ortsangaben wurden dem Kosmos Himmelsjahr 2006 von H.U. Keller entnommen.

Willy Mahl, 12/2005

<– zurück


Letzte Änderung am 31.12.2005 durch astroman

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.