Das aktuelle Beobachtungswetter…


Das aktuelle Beobachtungswetter…

…. können wir leider nicht vorhersagen, aber machen Sie sich selbst ein Bild davon. Wir bieten deshalb immer die aktuellen Wetterbilder von Meteosat.

  • VIS-Bild: Aktuellstes visuelles Wetterbild Im VIS-Bild wird die Intensität des von Wolken und Erdoberfläche in den sichtbaren Wellenlängen reflektierten Sonnenlichts. Unterschiedliche Graustufen im VIS-Bild sind ein Maß für das Reflexionsvermögen. Dicke Wolken, reflektieren sehr viel Sonnenstrahlung und erscheinen daher im VIS-Bild weiss. Dünne Wolken, z.B. Cirren, reflektieren weniger Sonnenstrahlung und erscheinen im VIS-Bild grau. Land und Wasser haben ein noch geringeres Reflexionsvermögen und erscheinen so im VIS-Bild dunkel, das heisst schwarz bis grau. Dieses Bild ist nur bei Tag verfügbar.
  • IR-Bild: Aktuellstes Infrarot Wetterbild In Diesem Bild werden die Intensitäten der von Wolken und Erdoberfläche ausgesandten Strahlungen im thermalen infraroten Bereich wiedergegeben. Es handelt sich praktisch um eine indirekte Temperaturmessung, wobei gilt: je kälter die Strahlungsquelle, um so heller die Graustufe im IR-Bild. Wegen der Abnahme der Temperatur mit zunehmener Höhe, sind höher liegende Wolken kälter und demnach auf dem IR-Bild heller. Weil die Erde immer im Infraroten abstrahlt, ist dieses Bild auch nachts abrufbar.
  • WV-Bild: Aktuellstes Bild der Wasserdampfverteilung Für dieses Bild misst der Satellit Strahlung bei Wellenlängen zwischen 5.7 und 7.1 mm. Dies ist dies ein Maß für den Wasserdampfgehalt zwischen 5 km und 10 km über der Erde. Je feuchter diese Schicht ist, desto heller, je trockener, desto dunkler erscheint das Bild. Allerdings kann über denWasserdampfgehalt der unter 5 km liegenden Atmosphäre nichts ausgesagt werden.

Letzte Änderung am 23.04.2009

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.