+++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++ NEWS-TICKER +++

+++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++ NEWS-TICKER +++

Zurück zur neuen Homepage

myspace layouts, myspace codes, glitter graphicsMärz 2010 Der Monat März im ÜberblickDER LAUF DER PLANETEN.MERKUR……. steht am 14. des Monats in oberer Konjunktion zur Sonne und ist daher in diesem Monat erst ab 26. kurz nach 19 Uhr in der Abenddämmerung zu sehen. Am 31. kann man ihn knapp über dem Westhorizont nahe der strahlend hellen Venus finden. VENUS……setzt sich allmählich als Abendstern durch, und wird so hell, daß man ihn am abendliche Westhimmel kaum mehr übersehen kann.Venus verlagert ihre abendlichen Untergänge von 19Uhr02 am 1. März , auf 19 Uhr 45 am 15. , und auf 20 Uhr 34 am Monatsletzten. MARS…….beendet seine Oppositionsperiode und verliert dadurch deutlich an Helligkeit. Am 1. kulminiert Mars um 21 Uhr 58, am 15. um 21 Uhr 01 und am 31. bereits um 20 Uhr 07.Die Untergänge erfolgen entsprechend früher von 6 Uhr 12 am Anfang des Monats auf 4 Uhr 11 am Ende. JUPITER…… stand Ende Februar in Konjunktion mit der Sonne und bleibt daher auch in diesem Monat unsichtbar. SATURN……kommt in der Nacht vom 21.auf 22. in Opposition zur Sonne und ist somit die ganze Nacht hindurch zu beobachten. Durch seine Erdnähe leuchtet er mit maximaler Helligkeit. Sei Aufgang am 1. um 19 Uhr 47 . Am Oppositionstag bereits um 18 Uhr 16 , seine höchste Position im Süden am Himmel erreicht er um 0 Uhr 31, und am Morgen um 6 Uhr 39 geht er unter. Seine Ringöffnung beträgt in der Oppositionsstellung leider nur ca. 3° , das trägt auch zu einer reduzierten Helligkeit bei. Am Abend des 29.3. weist der Vollmond den Weg zum Saturn.DER STERNENHIMMEL.Am Abend steht der uns von den Wintermonaten her vertraute Orion am Südwesthimmel neben den Sternbildern Fuhrmann und Zwillinge. Den hellen Sirius finden wir unterhalb des linken Fußes von Orion,Prokyon ein weiterer sehr heller Stern im Sternbild kleiner Hund steht jetzt im Süden.Bereits gegen Mitternacht erscheinen die Frühlingssternbilder am Nachthimmel. Das zentrale Sternbild des Frühlings ist der Löwe. in der Stunde vor Mitternacht hat er seine höchste Stellung erreicht und beherrscht den Sternenhimmel.In der 2. Nachthälfte gegen 2 Uhr erreicht tief im Süden der helle Stern Spica im Sternbild Jungfrau seine höchste Stellung am Himmel. Der Lauf des Mondes: Am Anfang des Monats kann man den fast vollen Mond im Sternbild Jungfrau finden.Ab dem 17.3. ist die dünne Mondsichel am westlichen Horizont in der Dämmerung zu sehen. In den folgenden Tagen kann man dann die stetig wachsende Mondsichel verfolgen zusammen mit dem Erdschein, der den Rest der Mondscheibe etwas aufhellt durch die von der Erde reflektierten Sonnenstrahlen. Am 20.3. findet man die Mondsichel rund 2° von den Plejaden entfernt. Am Abend des 25.3. passiert der Mond den roten Planeten Mars im Sternbild Krebs. In der Nacht vom 29. auf 30.3. wird wieder der Vollmond erreicht, er steht dann wieder in der Nähe von Saturn. Achtung Sommerzeit! …Am Sonntag dem 28. März wird wieder auf Sommerzeit umgestellt, die Uhr wird um 1 Stunde vorgestellt.PERIODISCHE STERNSCHNUPPENSTRÖME.In der Zeit um Mitternacht sind während des gesamten Monats die VIRGINIDEN zu sehen. Ihr Ausstrahlungspunkt liegt im Sternbild Jungfrau. Die Häufigkeit ist allerdings nicht besonders groß. Das Maximum der Aktivität ist erst Anfang April zu erwarten. 10.07.2009 Letzten Sonntag wurde diese Sonnenflecken Konstellation auf der Sternwarte beobachtet.In der nächsten Zeit werden wir Bilder von Flecken auf der Sonne häufiger sehen, da wir am Anfang eines neuen Zyklus stehen.Die Sternwarte ist am 1. Sonntag des Monats bei gutem Wetter ab 14 Uhr geöffnet. 13.12.2008 Es gibt ein riesiges schwarzes Loch im Zentrum unserer Galaxie der Milchstrasse ! Ein deutsches Team hat jetzt im astrophysikalischen Journal eine Studie über eine 16 jährige Beobachtung von 28 Sternen bei der ESO in Chile mit einem 3,5m und dem 8,2m Very large Telescope (VLT) bestätigt. Das Objekt ist 27000 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat die Masse von 4 Millionen Sonnen…… Für den gelegentlichen Himmelsbeobachter sind die Plejaden im Sternbild Stier immer wieder ein eindrucksvoller Anblick. Seine 6 bis 9 Sterne können schon mit dem bloßen Auge erkannt werden . Das Fernglas bringt mindestens weitere mehr als 20 Sterne in das Blickfeld. Die Plejaden haben eine Entfernung von ca. 440 Lichtjahren. Dieser uns am nächsten stehende offene Haufen wird regelmäßig von Planeten und dem Mond passiert. Am späten Nachmittag des 7. Januar 2009 zu Beginn der Dämmerung kann man den Mond dort wieder finden. 21.09.2008 Die IAU hat das Kuipergürtelobjekt 2003 EL61 als fünften Körper in den Rang eines Zwergplaneten erhoben und ihm den Namen Haumea gegeben. Seine Monde haben die Namen Namaka und Hi’iaka bekommen. Die Namen der 5 Zwergplaneten sind: CERES; PLUTO; HAUMEA; MAKEMAKE und ERIS.Der Name Haumea kommt aus der hawaiischen Mythologie.Hi’iaka und Namaka sind Töchter der Fruchtbarkeitsgöttin Haumea, die aus verschiedenen Körperteilen Haumeas entstanden. Die Namen der Monde spielen somit auf ihre vermutete Entstehung als Bruchstücke Haumeas nach der Kollision mit einem anderen Objekt an. 20.05.2008 Das Bild zeigt das europäische Weltraumlabor Columbus, an der internationalen Raumstation ISS. 31.12.2007 Das Bild zeigt den sogenannten Krebsnebel (M1). Er entstand aus der Supernova Explosion eines Sterns, und dehnt sich derzeit mit einer Geschwindigkeit von 1500 km/s aus. Er ist ca. 6300 Lichtjahre von uns entfernt. Das Bild wurde auf der Sternwarte aufgenommen und bearbeitet von Charles Lemaire und Rainer Willkomm.Weitere Bilder kann man unter Bildergalerie ansehen. 17.07.2006 Die neuentdeckten beiden kleineren Begleiter von Pluto erhielten jetzt ihre endgültigen Namen, sie heißen nun “Hydra” und “Nix”. Beide Namen stammen aus der griechischen Mythologie. 28.04.2006 Ein klick auf STERNWARTE zeigt die Lage der Sternwarte in Google Earth . 03.11.2005 Das Weltraumteleskop Hubble hat 2 neue Monde von Pluto entdeckt, 45 und 160 km groß , umkreisen sie den Planeten in 44 000 km Entfernung. Pluto selbst wurde erst 1930, und sein bisher bekannter Mond Charon in 1978 gefunden.Die neuen Monde sind auf dem Bild rot gekennzeichnet. 01……11 HINWEISE AUF PROGRAMME UND ASTRO – INFORMATIONEN VON ALLGEMEINEM INTERESSE: myspace layouts, 
                                                  myspace codes, glitter graphics 01 02 Die Suche nach Sonnenflecken siehe… hier 03 Die Bewölkungskarte der BRD siehe…Wolken Die Wettervorhersage für Amateurastronomen siehe….Vorhersage 04 Die bekannte und schöne Info. über die 9 Planeten des Sonnensystems von Bill Arnett gibt es auch in deutsch. Siehe….9 Planeten 05 Wer einen Blick auf die Sonne werfen will, kann das ohne Augenschutzmaßnahmen an seinem PC im Internet mit einem klick auf SOHO tun.SOHODabei kann man neben der Sonnenaktivität auch Sonnenflecken beobachten. 06 Die folgende Adresse liefert aktuelle Daten zur visuellen Beobachtung der Int.Space Station,dem Space Shuttle,den hellen Leuchtspuren der Iridium- Satelliten,usw.siehe…Sat.Fahrplan Die Koordinaten der Sternwarte, mit Lat.(Breitegrad) 48.8° und Long.(Laengengrad) 9°sind bereits beruecksichtigt. 07 Die aktuelle”sky chart”(Himmelskarte),kann man für unseren Himmel auch direkt abrufen. siehe:…STERNENHIMMEL 08 Jeden Tag ein neues Bild von unserem faszinierenden Universum, kommentiert von professionellen Astronomen.KOSMOS 09 Ein Blick in unser wunderbares Universum, von Astrophotographen aus dem Amateurbereich aus Stuttgart, und Santiago de Chileastromeetingantilhue 10 11 Das Bild zeigt die aktiven Mitglieder des Arbeitskreises der Sternwarte. 10.07.2007

+++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.