Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Sommersternbilder]

M13 in diesem unauffälligen Sternbild ist der imposanteste Kugelsternhaufen des nördlichen Sternenhimmels. Im Fernglas erscheint er als heller Nebel, nur im Teleskop sind seine Randpartien in Sterne aufgelöst. M92 ist ähnlich M13 jedoch nicht ganz so hell.

Die Entfernungen von M13 sind 2500 Lichtjahre und von M92 ca. 30 000 LJ.

Die Helligkeit von M13 liegt an der Sichtgrenze mit blossem Auge bei guten Sichtbedingungen. Der Durchmesser des Haufens liegt bei 160 LJ.

[Zurück zur Übersicht Sommersternbilder]


Letzte Änderung am 23.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]

Hier ist – allerdings in einigem Abstand zum Hauptstern Castor – der offene Sternhaufen M35 zu finden. Auch hier erreicht die Helligkeit des Objekts das blosse Auge bei guten Bedingungen. Ein gutes Fernglasobjekt: Man kann einen hellen Nebel mit einigen Sternen erkennen.

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]


Letzte Änderung am 31.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Sommersternbilder]

Der offene Haufen M29 ist bei einer 12 fachen Vergrösserung im Blickfeld mit Gamma und ist daher relativ einfach aufzufinden.

M 39 ist mit 7-facher Vergr. mit Rho und Pi im Blickfeld. Der offene Haufen enthält ca.30 Sterne und ist ca. 800 LJ. von uns entfernt.

NGC 7000, dem sogenannen Nordamerikanebel, sollte man mit möglichst grosser Vergrösserung zu Leibe rücken.

[Zurück zur Übersicht Sommersternbilder]


Letzte Änderung am 23.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Frühlingssternbilder]

Dieses Sternbild ist reich mit Galaxien ausgestattet, jedoch nur mit dem Teleskop beobachtbar. Eine Ausnahme macht der Kugelsternhaufen M 53. Er ist im Blickfeld mit Alpha, dem Hauptstern, in einem 7-fach vergrössernden Glas. Man kann einen schwachen Nebel erkennen. Das Objekt befindet sich in 60 000 LJ. Entfernung.

Beta Comae ist ein Anhaltspunkt auf der Suche nach dem Kugelsternhaufen M 3, der außerhalb des Sternbildes liegt. Ein helles Objekt in 30 000 LJ. Entfernung.

[Zurück zur Übersicht Frühlingssternbilder]


Letzte Änderung am 19.06.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]

Hier kann man den schönen Sternhaufen M41 finden. Direkt unterhalb von Sirius ist er leicht auszumachen. Bei guter Sicht kann man ihn mit bloßem Auge als schwachen Nebelfleck wahrnehmen, wenn man seine Position kennt. Seine Entfernung ist 2 400 LJ., seine Ausdehnung erreicht 20 LJ.

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]


Letzte Änderung am 31.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]

Der Krebs (Cancer) ist eine unscheinbare Konstellation zwischen Löwe, Zwillingen und kleinem Hund. Er beinhaltet zwei schöne offene Haufen: M 44 und M 67 .

M 44 ist eindrucksvoll im Fernglas. Mit 8-facher Vergrößerung ist er bereits gut zu sehen, mit 12 oder gar 20-facher Vergrößerung wird er immer eindrucksvoller. Das Aufsuchen geht am besten über die Sterne Gamma und Delta.

M 67 ist im Blickfeld von Alpha. Er erscheint als großer Nebelfleck im Fernglas. Mit 20-facher Vergrößerung kann man einzelne Sterne erkennen.

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]


Letzte Änderung am 31.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]

Durch dieses prägnante Sternbild fließt die Milchstraße. Es beherbergt 3 schöne offene Sternhaufen : M36, M37, M38. Alle 3 Objekte sind in einem 7x Glas im Blickfeld. Der hellste ist M37, er ist als heller großer Nebel sichtbar. M36 ist schon im Ferglas in wenige schwache Sterne aufgelöst. M38 ist noch etwas schwächer.

[Zurück zur Übersicht Wintersternbilder]


Letzte Änderung am 31.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Sommersternbilder]

Im Adler (Aquila) gibt es keine attraktiven Fernglasobjekte. Im unmittelbar benachbarten Sternbild Schild (Scutum) ist der offene Sternhaufen M11 zu finden, er liegt im Blickfeld zwischen Lambda im Adler und Beta im Schild. M11 zeigt sich als heller Nebel im Fernglas, leicht dreiecksförmig, die grosse Sternenzahl kann man nur im Teleskop erkennen.

[Zurück zur Übersicht Sommersternbilder]


Letzte Änderung am 23.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Herbststernbilder]

Im Wassermann (Aquarius) ist das dominierende Objekt der Kugelsternhaufen M 2, ein heller grosser Nebel im Fernglas in 40 000 LJ. Entfernung. Mit einer 7-fachen Vergrößerung ist er leicht aufzufinden, wenn man von Beta ausgeht (siehe Skizze). Die Helligkeit liegt bei 6,5 , also nur eine halbe Grössenklasse über der Sichtbarkeitsgrenze mit blossem Auge. Die Ausdehnung des Nebels liegt bei 150 LJ.

[Zurück zur Übersicht Herbststernbilder]


Letzte Änderung am 28.05.2000 durch astroman

Die Sommersternbilder

[Zurück zur Übersicht Herbststernbilder]

In diesem Sternbild finden wir M 31, die Nachbargalaxie unserer Milchstrasse. Sie wird Andromeda-Galaxie oder auch Andromeda-Nebel genannt.Die Entfernung dieser Galaxie liegt bei 3 Mio. Lichtjahren. Sie hat einen ziemlich hellen Kern, den man mit dem Fernglas als Nebel erkennen kann. Ihre Spiralarme sind im Glas nicht sichtbar. Bei guter Sicht an einem klaren Herbstabend kann man den Kern sogar mit blossem Auge sehen.

M31 ist das beste Fernglasobjekt einer Galaxie am nördlichen Sternenhimmel. NGC752 , ein offener Sternhaufen, ist schön aufgelöst im Fernglas zu sehen, seine Entfernung ist 1 500 LJ.

[Zurück zur Übersicht Herbststernbilder]


Letzte Änderung am 27.05.2000 durch astroman