in dieser Kategorie sind alle Artikel der alten Homepage

+++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++

+++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++

09.04.2011 Dieses Jahr findet zum neunten Mal in Deutschland und der Schweiz der Tag der Astronomie statt, zu dem wiram Samstag, den 9. April 2010 von 15 – 22 hauf unsere Sternwarte in Höfingen zu Vorträgen, Informationen, Gesprächen und Himmelsbeobachtungen einladen.Die Sternwarte finden sie im Leonberger Stadtteil Höfingen am oberen Ende der Uhlandstraße Astronomie 2011 22.10.2010 Vor 40 Jahren wurde von Dipl. Ing. Julius Neumann die Höfinger Sternwarte eröffnet. Aus diesem Anlaß laden wir ein zur Jubiläumsveranstaltung am Freitag, den 22. Okt 2010 um 19him Alten Rathaus Höfingen mit einem Vortrag Gelöste und ungelöste Probleme – Fortschritte der Astronomie in 40 Jahrenvon Dr. Ekkehart KaufmannBei gutem Wetter begrüßen wir Sie anschließend zur Beobachtung des Sternhimmels und zum “Sternenpunsch” auf der Sternwarte am Ende der Uhlandstraße.10.07.2009 Die Beobachtung dieser Sonnenflecken Konstellation auf der Sternwarte läßt nach langer Ruhepause der Sonne wieder auf interessante Sonnenbeobachtungen hoffen. Dies sind die ersten Flecken des Sonnenfleckenzyklus Nr. 24, so dass in der nächsten Zeit wieder häufiger mit Flecken und anderen Ereignissen auf der Sonne zu rechnen ist. Die Sternwarte ist am 1. Sonntag des Monats bei gutem Wetter ab 14 Uhr geöffnet. 13.12.2008 Es gibt ein riesiges schwarzes Loch im Zentrum unserer Galaxie der Milchstrasse ! Ein deutsches Team hat jetzt im astrophysikalischen Journal eine Studie über eine 16 jährige Beobachtung von 28 Sternen bei der ESO in Chile mit einem 3,5m und dem 8,2m Very large Telescope (VLT) bestätigt. Das Objekt ist 27000 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat die Masse von 4 Millionen Sonnen…… Für den gelegentlichen Himmelsbeobachter sind die Plejaden im Sternbild Stier immer wieder ein eindrucksvoller Anblick. Seine 6 bis 9 Sterne können schon mit dem bloßen Auge erkannt werden . Das Fernglas bringt mindestens weitere mehr als 20 Sterne in das Blickfeld. Die Plejaden haben eine Entfernung von ca. 440 Lichtjahren. Dieser uns am nächsten stehende offene Haufen wird regelmäßig von Planeten und dem Mond passiert. Am späten Nachmittag des 7. Januar 2009 zu Beginn der Dämmerung kann man den Mond dort wieder finden. 21.09.2008 Die IAU hat das Kuipergürtelobjekt 2003 EL61 als fünften Körper in den Rang eines Zwergplaneten erhoben und ihm den Namen Haumea gegeben. Seine Monde haben die Namen Namaka und Hi’iaka bekommen. Die Namen der 5 Zwergplaneten sind: CERES; PLUTO; HAUMEA; MAKEMAKE und ERIS.Der Name Haumea kommt aus der hawaiischen Mythologie.Hi’iaka und Namaka sind Töchter der Fruchtbarkeitsgöttin Haumea, die aus verschiedenen Körperteilen Haumeas entstanden. Die Namen der Monde spielen somit auf ihre vermutete Entstehung als Bruchstücke Haumeas nach der Kollision mit einem anderen Objekt an. 20.05.2008 Das Bild zeigt das europäische Weltraumlabor Columbus, an der internationalen Raumstation ISS. 31.12.2007 Das Bild zeigt den sogenannten Krebsnebel (M1). Er entstand aus der Supernova Explosion eines Sterns, und dehnt sich derzeit mit einer Geschwindigkeit von 1500 km/s aus. Er ist ca. 6300 Lichtjahre von uns entfernt. Das Bild wurde auf der Sternwarte aufgenommen und bearbeitet von Charles Lemaire und Rainer Willkomm.Weitere Bilder kann man unter Bildergalerie ansehen. 17.07.2006 Die neuentdeckten beiden kleineren Begleiter von Pluto erhielten jetzt ihre endgültigen Namen, sie heißen nun “Hydra” und “Nix”. Beide Namen stammen aus der griechischen Mythologie. 28.04.2006 Ein klick auf STERNWARTE zeigt die Lage der Sternwarte in Google Earth . 03.11.2005 Das Weltraumteleskop Hubble hat 2 neue Monde von Pluto entdeckt, 45 und 160 km groß , umkreisen sie den Planeten in 44 000 km Entfernung. Pluto selbst wurde erst 1930, und sein bisher bekannter Mond Charon in 1978 gefunden.Die neuen Monde sind auf dem Bild rot gekennzeichnet.


myspace layouts, myspace codes, glitter graphicsHINWEISE AUF PROGRAMME UND ASTRO – INFORMATIONEN VON ALLGEMEINEM INTERESSE.

01 02 03 Tipps zum Beobachten des Nachthimmels.Zum Betrachten des Nachthimmels, insbesondere von weit entfernten also lichtschwachen Objekten, wie Sternhaufen, Nebel oder Galaxien,sollte ein möglichst dunkler Standort gewählt werden. Vermeiden Sie direktes Licht von Straßenlaternen oder anderen Lichtquellen. Wenn möglich,verlassen Sie die Lichtverschmutzung großer Städte.Man sieht mehr Sterne wenn man seine Augen ca. 10 bis 20 Minuten an die Dunkelheit adaptiert hat.Wenn der Gebrauch einer Taschenlampe unumgänglich ist, sollte sie mit einer roten Folie bedeckt werden, um die Dunkelsicht zu erhalten.Obwohl der Mond ein fazinierendes Himmelsobjekt ist, stört sein Licht bei der Beobachtung von lichtschwachen Objekten. Beobachten sie daher solche Objekte so ist hierfür der günstigste Zeitpunkt in einer mondlosen Nacht rund um Neumond oder im letzten Mondviertel. Der Sternenhimmel kann über “09” Der Sternenhimmel über dem Raum Stuttgart aktuell, oder zu jedem beliebig einstellbaren Zeitpunkt, abgerufen werden. 04 05 Die Bewölkungskarte der BRD siehe…Wolken Die Wettervorhersage für Amateurastronomen siehe….Vorhersage 06 Die bekannte und schöne Info. über die 9 Planeten des Sonnensystems von Bill Arnett gibt es auch in deutsch. Siehe….9 Planeten 07 Wer einen Blick auf die Sonne werfen will, kann das ohne Augenschutzmaßnahmen an seinem PC im Internet mit einem klick auf SOHO tun.SOHODabei kann man neben der Sonnenaktivität auch Sonnenflecken beobachten. 08 Die folgende Adresse liefert aktuelle Daten zur visuellen Beobachtung der Int.Space Station,dem Space Shuttle,den hellen Leuchtspuren der Iridium- Satelliten,usw.siehe…Sat.Fahrplan Die Koordinaten der Sternwarte, mit Lat.(Breitegrad) 48.8° und Long.(Laengengrad) 9°sind bereits beruecksichtigt. 09 Die aktuelle”sky chart”(Himmelskarte),kann man für unseren Himmel auch direkt abrufen. siehe:…Der STERNENHIMMEL über dem Raum Stuttgart 10 Jeden Tag ein neues Bild von unserem faszinierenden Universum, kommentiert von professionellen Astronomen.KOSMOS 11 Ein Blick in unser wunderbares Universum, von Astrophotographen aus dem Amateurbereich aus Stuttgart, und Santiago de Chileastromeetingantilhue 12 13 Das linke Bild zeigt die aktiven Mitglieder des Arbeitskreises der Sternwarte. Juli 2007

+++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++ NEWSTICKER +++

Impressum und Kontakt

Impressum und Kontakt

AlleSeiten im Archiv der Homepage der Sternwarte Höfingen sind © 2000-2009Willy Mahl.

Weiterverarbeitung auf und inallen möglichen Medien nur mit schriftlicher Genehmigung der Autoren.

*

Unser E-Mail Ansprechpartner ist Karl Dieter Scheck: EMail

 

Rechtliches

Lauteinschlägigen Gerichtsurteilen können wir für den Inhalt von Seiten, auf diewir Links setzen, rechtlich zur Verantwortung gezogen werden, wenn wir unsnicht ausdrücklich vom Inhalt dieser Seiten distanzieren. Wir erklären hiermit,dass es sich bei unserer Linksammlung lediglich um eine Auflistung unsgemeldeter Seiten handelt, deren Inhalt wir nicht in allen Fällen überprüfenkönnen und für die wir keinerlei Verantwortung übernehmen.


Letzte Änderung am2011-Feb-04 rw

Lageplan

Lageplan

Die Sternwarte Höfingen befindet sich im Leonberger Stadtteil Höfingen am oberen Ende der Uhlandstraße.

Damit Sie uns auf Anhieb finden,

  • hier ein Blick mit Google-Earth von oben auf die Sternwarte.
  • planen Sie Ihre Anreise doch einfach mit dem Routenplaner:Wenn Sie in der Uhlandstraße angekommen sind, folgen sie einfach der Uhlandstraße bergauf, die Sternwarte liegt am oberen Ende der Uhlandstraße.Route berechnenStart (Deutschland)ZielFinden Sie den Weg zur Sternwarte HöfingenUhlandstraße71229 Leonberg (Deutschland)

LetzteÄnderung am 04.10.2006 durch astroman

Öffentliche Führungen:

Öffentliche Führungen:

-Sternführungam Teleskop

An jedem Freitag, im Winter ab 20 Uhr, im Sommer nach Einbruch der Dunkelheit:Oktober – März 20 – 22 Uhr April – Mai 21 – 23 Uhr Juni – Juli 22 – 24 Uhr August – September 21 – 23 Uhr
-Sonnenbeobachtung

An jedem 1.Sonntag des Monats 14 – 16 Uhr

Alle Führungen finden nur bei klarem Himmel statt.

Eine rechtzeitige Anmeldung für Besuchergruppen ab 10 Personen ist erforderlich! In diesem Falle können Sondertermine vereinbart werden.Nachfragen zur Anmeldung können per Mail erfolgen. Bitte teilen Sie uns die Anzahl der Besucher und mehrere Wunschtermine mit, damit wir disponieren können.

Themen der Sternführungen im Juni 2011:

Sternbild des Monats: Jungfrau.Beobachtungsobjekte: Mond (15. Jun), Saturn, Doppelsterne gamma Leo, gamma Vir, alpha CVn, zeta UMa, epsilon Boo, nü Ser, delta Dra, zeta Lyr, beta Lyr, theta Ser, beta Cyg und gamma Del; offenen Sternhaufen h und chi Per, M11 und NGC 6633; die Kugelsternhaufen M3, M5, M13 und M92; Ringnebel M57; Galaxien NGC 2403, M49, M51 (mit Supernova SN2011dh), M63, M64, M81, M82, M87, M94, M101, M 104 und M106. Mondfinsternis: Am Abend des 15. Juni ereignet sich eine totale Mondfinsternis, bei der sich der Mond zwischen 21:22 und 23:03 MESZ vollständig im Erdschatten befindet. Um 01:01 verläßt er ihn und steht dann wieder als Vollmond am Himmel. Bei uns geht er mit Beginn der vollständigen Bedeckung um 21:22 kurz vor Sonnenuntergang auf.


Letzte Änderung am 2011-Jun-16 rw

Unsere Ausrüstung

Unsere Ausrüstung

Die Sternwarte HöfingenFoto:Willy Mahl

Unsere Sternwarte ( 3,5 m Kuppel ) ist ausgerüstet mit

-1Refraktor 130 mm Öffnung
-1Reflektor 406 mm
-1Newton 150 mm
-SonnenteleskopSolar Max, 60mm Öffnung, Coronado H-Alpha-Filter, f/6,6

Die Instrumente der Sternwarte HöfingenSolar Max SonnenteleskopRechts:Das Solar Max Sonnenteleskop ist “huckepack” auf den Ritchey montiert. Fotos: Willy Mahl

Unser Standort: Leonberg-Höfingen, Potsdam Datum 48° 49′ 13,42″ N, 9° 0′ 23,17″ E, 410m ü. NN siehe Lageplan.(WGS-84 48° 49.162′ N, 9° 00.325′ E)


Letzte Änderung 2011-06-12

Öffentliche Führungen:

Öffentliche Führungen:

-Sternführungam Teleskop

An jedem Freitag, im Winter ab 20 Uhr, im Sommer nach Einbruch der Dunkelheit:Oktober – März 20 – 22 Uhr April – Mai 21 – 23 Uhr Juni – Juli 22 – 24 Uhr August – September 21 – 23 Uhr
-Sonnenbeobachtung

An jedem 1.Sonntag des Monats 14 – 16 Uhr

Alle Führungen finden nur bei klarem Himmel statt.

Eine rechtzeitige Anmeldung für Besuchergruppen ab 10 Personen ist erforderlich! In diesem Falle können Sondertermine vereinbart werden.Nachfragen zur Anmeldung können per Mail oder E-Mail2 E-Mail2 E-Mail2 erfolgen. Bitte teilen Sie uns die Anzahl der Besucher und mehrere Wunschtermine mit, damit wir disponieren können.

Themen der Sternführungen im Januar 2011:

Sternbild des Monats: Orion, Zwillinge.Beobachtungsobjekte: Mond (7. und 14.01.), Jupiter, Uranus, M 35 im Sternbild Zwillinge, M 1 (Krabbennebel), M 42 im Orion, Plejaden, Hyaden.Am Morgenhimmel leuchtet die strahlend helle Venus.


LetzteÄnderung am 20.01.2011 durch rw

allgemein.html

test

Fotos des Beobachters Stefan Seip

Image NGC 6992ObjektNGC 6992Datum10.09.2000, 21.45 UTAufnahmeortStuttgart WeilimdorfErklärungSchleiernebel im Sternbild Schwan, Aufnahme erfolgte bei Mond mit 86 % Phase!OptikMeade LX-200, 10″, f/3.3 eff. 825 mmKameraStarlight XPress MX5-CBinnig2*2Belichtung3*180s; 1*240sAufnahmen4CopyrightStefan Seip ( www.photomeeting.de)


Letzte Änderung am 2010-Sep-15

Chronik


Chronik


Letzte Änderung am 04.10.2006 durch astroman

Links:


Links:

Unser Trägerverein * Höfinger Heimat- und Kulturverein e.V.   Aktuelles * Die VdS-Fachgruppe Kometen bietet die Ephemeriden aktueller Kometen an. * Echtzeit-Sonnenbilder vom SOHO-Projekt * Aktuelle Asteroidenbilder von NEAR   Weitere Informationen zur Astronomie * Sternwarte Stuttgart * Planetarium Stuttgart * http://www.astronomie.de * http://www.astroinfo.ch   Astrofotos * Astromeeting: Astrofotos unseres Mitglieds Stefan Seip. * Bildergalerie: Astrofotos unseres Mitglieds Charles Lemaire. * Online-Fotokatalog der Messier-Objekte. * Online-Fotokatalog der Galaxien. * Umfassender Online-Astrofotokatalog des National SpaceScience Data Center der NASA. * Fotos von Nebeln, unter anderem mit Aufnahmen des bekannten australischen Astrofotografen David Malin.   Künstliche Satelliten * Heaven’s above liefert Daten zu Beobachtung von Satelliten, ISS und Space Shuttle.  

Rechtliches

Laut einschlägigen Gerichtsurteilen können wir für den Inhalt von Seiten, auf die wir Links setzen, rechtlich zur Verantwortung gezogen werden, wenn wir uns nicht ausdrücklich vom Inhalt dieser Seiten distanzieren. Wir erklären hiermit, dass es sich bei unserer Linksammlung lediglich um eine Auflistung uns gemeldeter Seiten handelt, deren Inhalt wir nicht in allen Fällen überprüfen können und für die wir keinerlei Verantwortung übernehmen.


Letzte Änderung am 14.09.2010 durch ek