Venustransit am 2012-06-06

Der Venustransit, d.h. das Vorbeiziehen der Venus vor der Sonne beim Übergang vom Abendstern zum Morgenstern, konnte von unserer Sternwarte in Höfingen wegen vollständiger Wolkenbedeckung leider nicht beobachtet werden. Stefan Seip, der zur Beobachtung des Transits nach Hawai gereist ist, …
wird uns in seinem Vortrag am 28. September sicher mit aufregenden Bildern entschädigen können. Da die Venus meistens ober- oder unterhalb der Sonne entlangzieht, findet der nächste Transit erst im Jahr 2117 statt. Dank Internet konnte das Ereignis jedoch live aus der Ferne beobachtet werden, z.B. die Übertragung vom Maona Loa Observatory, Hawai. Sehr schön ist beim dritten Kontakt (Beginn des Austritts) der unterschiedliche sichtbare Sonnendurchmesser im sichtbaren und im Hα-Licht zu sehen.

2 Kommentare
  1. Mathias sagte:

    Nur als kleine “Schmerzlinderung”:
    Auch in Lohmar (bei Köln) war sicher über dem
    Wolkenhimmel eine super Sicht. Leider waren wir darunter
    und haben ebenfalls keine Beobachtung machen können.
    Wenigstens hat sich der Hund über eine lange Gassirunde gefreut.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.