Astronomietag am Samstag, 16. März 2013

Astronomietag2013

 

  • Sternwarte geöffnet ab 15 Uhr
  • NEU: Planetenweg im Maßstab 1 : 100 000 000 000
  • Vorträge zu astronomischen Themen
    (Meteorite, Supernovae, Dimensionen des Weltalls, …)
  • Sonnenbeobachtung mit Flecken und Protuberanzen
  • Mond als schmale Sichel mit Kratern
  • Jupiter mit seinen Monden
  • Beobachtungen am Nachthimmel
  • Bei klarem Himmel machen wir durch bis Mitternacht
    –> –> es ist bewölkt, wir machen um 20 Uhr Schluss!
    Vielen Dank an alle Besucher und Helfer.

Achtung:

Frühjahrsnächte können sehr kühl sein; vergessen Sie also nicht, sich warm anzuziehen. Der Blick durch einen Feldstecher an den Himmel lohnt sich allemal: also Fernglas mitbringen!

Weitere Informationen hier:

Wer sind die “Vagabunden des Sonnensystems“?

1) Kometen

Als Vagabunden des Sonnensystems werden Kometen deshalb bezeichnet, weil sie, aus Bezirken weit jenseits der Planetenbahnen stammend, unvermutet auftauchen, sich in ihrer Helligkeitsentwicklung nur schwer vorhersagen lassen und danach in der Tiefe des Weltraums wieder verschwinden.

20070113bIn der Abenddämmerung des 13. Januar 2007 hat Stefan Seip dieses Bild des Kometen McNaught über dem Leonberger Engelbergturm aufgenommen.

Am Astronomietag haben wir eine Chance (falls der Himmel sehr klar ist), in der Abenddämmerung den Kometen C/2011 L4(PANSTARRS) zu sehen. 

2) Planetoiden

Planetoiden wie Vesta, die 2011 von der Raumsonde DAWN besucht und aus der Nähe fotografiert wurde, sind durchs Fernrohr als Sternchen sichtbar. Am Astronomietag werden wir bei klarem Himmel Vesta aufsuchen.
Unter den Planetoiden gibt es auch echte Vagabunden wie 2012 DA14, der die Erde am 15. Februar in geringem Abstand passierte.

3) Meteore

Wenn ein metergroßer Brocken oder gar ein kleiner Planetoid in die Erdatmosphäre eindringt, gibt es einen Feuerball und je nach Größe des Objekts eine Explosion in der Luft oder gar einen Einschlag.

Tscheljabinsk Wir diskutieren den Meteor von Tscheljabinsk vom 15. Februar und vergleichen seine Wirkung mit anderen Ereignissen (Tunguska 1908, Nördlinger Ries, Chicxulub Mexiko).
Die Betrachtung der Mondkrater durchs Fernrohr gibt einen Eindruck von der Wirkung solcher Einschläge.

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.