Präzession und Nutation

Präzession und Nutation

Der Himmelsnordpol beschreibt einen Kreis um den Pol der Ekliptik. Diese Bewegung heisst Lunisolarpräzession. Es sind die Folgen der Anziehungskraft von Sonne und Mond auf den Äquatorwulst der Erde. Als Folge wandert der Frühlingspunkt auf der Ekliptik zurück, gegen die jährliche Bewegung der Sonne. Die Erdachse benötigt für einen Umlauf etwa 26 000 Jahre.

Oder 50,3878″ pro Jahr (für das Jahr 2000).Oder etwa 1,4° in 100 Jahren.

Die Wirkung auf die Koordinaten von Himmelsobjekten erkennt man am Vergleich der Epochen 1950 und 2000:

SternRa (1950)dec (1950)Ra(2000)dec(2000)a Lyr18h35,2m38°44’18h36,8m38°47′a Aur5h13,0m45°57’5h16,7m46°01′a Per3h20,7m49°41’3h24,2m49°52′

In etwa 12 000 Jahren wird die Wega der Polarstern sein!

Seit Christi Geburt, also in den letzten 2000 Jahren, hat sich der Frühlingspunkt um ein Sternbild bzw.um 25° vom Sternbild Widder in das Sternbild Fische verschoben. Durch die Präzession, verursacht durch die Planeten, wird dieser Effekt noch unterstützt und auch die Schiefe der Ekliptik wird dadurch beeinflusst und bleibt daher nicht konstant. Wenn T die Anzahl der julianischen Jahrhunderte seit der Epoche 2000 ist, so berechnet sich die Schiefe der Ekliptik

e = 23° 26′ 21,45 ” – 46,81 ” * T

Im Jahr 2000 betrug diese 23° 26′ 21,45″.

Die Nutation sind überlagerte periodische Schwankungen des Pols, hervorgerufen durch die Bewegung des Mondknotens. Da die Mondbahn 5° gegen die Ekliptik geneigt ist, will die Sonne die Mondbahn aufrichten. Als Folge beschreibt der Pol der Mondbahn einen Kreis mit 5° Radius um den Pol der Ekliptik. Die Knotenlinie der Mondbahn wandert dadurch in einer Periode von 18,6 Jahren rückwärts.

Die Nutation ändert auch die Lage des Frühlingspunktes und die Schiefe der Ekliptik. Die Präzession ist eine säkulare Änderung und die Nutation beschreibt periodische Änderungen

Willy Mahl 03.01.2004


Letzte Änderung am 2009-Mar-15

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.