Ein bisschen Mondfinsternis

Den Anfang der Mondfinsternis am 16.5.2022 frühmorgens konnten wir beobachten. Die meiste Zeit wurde der Mond zwar durch Wolken “verfinstert”, aber man sieht doch deutlich, wie seine linke Seite schon in den Halbschatten der Erde eingetaucht ist.

Weiterlesen

Die Sternwarte Höfingen nimmt an der LaKuNa 2022 teil

Am jeweils letzten Samstagabend im April – dieses Jahr am 30. April 2022 – findet in der Leonberger Altstadt die Lange Kunstnacht (LaKuNa) statt. In diesem Jahr stellen auch Künstler der Sternwarte Höfingen einem interessierten LaKuNa-Publikum faszinierende Astro-Bilder in der Wing Chun Schule Leonberg (Hintere Str. 10) vor.

Weiterlesen

Start des James-Webb-Weltraumteleskops

Der Start des James-Webb-Weltraumteleskop (JWST oder Webb) live im. Netz auf dieser Seite verfolgt werden.
https://jwst.nasa.gov/content/webbLaunch/countdown.html

Weiterlesen

60. Jahrestag des ersten menschlichen Raumfluges

Heute auf den Tag genau vor 60 Jahren startete Yuri Gagarin mit seinem “Raumschiff” Wostok 1 als erster Mensch in die Erdumlaufbahn.
Am 12. April 1961 startete Wostok 1 mit Yuri Gagarin an Bord vom Kosmodrom Baikonur.

Weiterlesen

Größenvergleich von Objekten im Weltall

Die Größe von Objekten kann man sich nicht richtig vorstellen, daher bin ich für diesen interaktive Größenvergleich von Neal Agarwal wirklich dankbar.

https://neal.fun/size-of-space/

Weiterlesen

Optische Grundlagen

Wer ein Fernrohr benutzt, begegnet vielen Begriffen: Brennweite, Okular, Auflösung, Leervergrößerung, Austrittspupille, usw.

Wir haben an einem regnerischen Abend in kleiner Runde die theoretischen Grundlagen diskutiert, hier sind die besprochenen Folien.

Perihel

Heute ein Beitrag zu einem astronomischen Ereignis, das man nicht direkt beobachten kann:
Die Erde erreichte am 5. Januar ihren Perihel. An diesem Tag ist die Sonne 147.091.400 km von der Erde entfernt, näher als zu jedem anderen Zeitpunkt des Jahres. Weiterlesen

Merkurdurchgang vor der Sonne – hinter Wolken versteckt

Wir hatten Pech, die Sonne blieb die ganze Zeit hinter Wolken versteckt, auch die wenigen Besucher konnten leider nichts vom Merkurdurchgang sehen.

Weiterlesen

Partielle Mondfinsternis am Di, 16. Juli 2019

Anlässlich der Mondfinsternis ist die Sternwarte Höfingen ab 22 Uhr geöffnet.

Um 22 Uhr wandert der Mond in den Kernschatten der Erde; um 23:30 ist der Höhepunkt der Verfinsterung – nur noch 1/3 des Mondes ist beleuchtet; um 01:00 hat der Mond den Kernschatten wieder verlassen.

Zur Beobachtung ist freie Sicht zum Südost-Horizont nötig, denn der Mond steht zu Beginn der Verfinsterung nur 5° über dem Horizont, zum Ende immerhin 18°. Die Wettervorhersage macht uns Hoffnung, dass wir etwas sehen können.

Anmerkung:
Eine partielle Mondfinsternis ist natürlich nicht so beeindruckend wie eine totale, andererseits sind Mondfinsternisse ziemlich selten, die nächste Gelegenheit ist erst wieder am 16. Mai 2022.