Aufgangspositionen von Sonne und Mond am Horizont.


Aufgangspositionen von Sonne und Mond am Horizont.

Diese Anleitung soll Ihnen helfen, wenn Sie ein bestimmtes erdgebundenes Problem haben. Auch hier ist die Kenntnis astronomischer Zusammenhänge oft recht nützlich. Wir meinen hier eine Situation, die wohl nicht sehr häufig im täglichen Leben auftritt, aber wenn sie da ist, die schnelle Lösung von grossem Nutzen sein kann.

Nehmen wir an, beim Hausbau, oder Wohnungskauf, will man wissen an welcher Stelle am Horizont die Sonne am Sommeranfang auf- oder untergeht. Ein anderes Beispiel: Ein Photo soll von einem Objekt gemacht werden, mit dem aufgehenden Mond im Hintergrund. Ist das auf der geographischen Breite auf der ich mich befinde überhaupt möglich? Und wenn ja zu welchem Zeitpunkt?

Solche und ähnliche Probleme können mit elementaren trigonometrischen Rechenoperationen am einfachen Taschenrechner gelöst werden. Die Formel mit Rechenbeispielen finden sie hier:

Der Azimut für den Aufgang in Bezug auf Ost, entspricht dem Untergangsazimut bezogen auf West. Oder anders ausgedrückt, der Abstand des Aufgangspunktes von Ost, ist gleich dem Abstand des Untergangspunktes von West. Die Deklination eines Gestirns kann man einem astronomischen Jahrbuch entnehmen. Die geographische Breite des Standortes aus Landkarten, oder genauer aus GPS Navigationsinstrumenten. Astronomisch kann man die geographische Breite aus der Höhe des Nordsterns über dem Horizont ablesen.

Willy Mahl 29.10.2000


Letzte Änderung am 16.12.2000 durch astroman

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.